Wie wir arbeiten

Wir möchten, dass jedes Kind sich individuell angenommen und wahrgenommen fühlt. Die Portfolios begleiten die Kinder während der gesamten Kindergartenzeit, dokumentieren Lernprozesse und die individuelle Entwicklung.

Die Basis unseres pädagogischen Konzeptes ist die teiloffene Kindergartenarbeit mit Stammgruppen. Jedes Kind hat seine Stammgruppe mit den verantwortlichen Erzieherinnen als zentrale Bezugspersonen. Hier beginnt und endet der Kindergartentag, es werden Regeln, Rituale und Strukturen erarbeitet und eingeübt. Zwischen den Stammgruppenzeiten dürfen die Kinder alle Räumlichkeiten nutzen. Hier können sie sich intensiv mit ihren jeweiligen Interessen auseinandersetzen. Die Erzieherinnen unterstützen und begleiten die Kinder dabei in ihren individuellen Lernprozessen. Um die Kinder schonend in das offene Konzept zu integrieren, beginnen die jüngeren Kinder in einer eigens für sie ausgestatteten Stammgruppe.

In unserer Arbeit orientieren wir uns an den Bedürfnissen der Kinder. Das Erlernen von Sozialkompetenz und ein achtsames Miteinander sind uns wichtig. Einfühlungsvermögen, Rücksichtnahme und Konfliktfähigkeit der Kinder werden im gemeinsamen Kindergartenalltag gezielt gefördert. Durch Lieder, Geschichten, Rituale und Feste im Jahreskreis vermitteln wir den Kindern Glaubensinhalte.